Von der Addition zur Multiplikation

In der zweiten Klasse lernen die Kinder Multiplikationsaufgaben in zwei verschiedenen Aspekten kennen.

Der erste Aspekt ist der zeitlich-sukzessive Aspekt. Hier leiten die Kinder aus einer wiederholenden Handlung in Form von Rollenspielen oder Bildfolgen Additionsaufgaben und Multiplikationsaufgaben ab. Typische Beispiele sind das paarweise Austeilen von Arbeitsblättern, das Tischgruppenweise Bereitlegen von Büchern oder auch das rhythmische Klatsch- bzw. Klopfspiele.

Das Erklärvideo findest du hier

Für einen einfachen Zugang soll zu den Bildfolgen erzählt werden. Aus diesen Rechengeschichten ergibt sich dann die Additions- bzw. die Multiplikationsaufgabe.

„Wie oft wurde was getan“

Der zweite Aspekt ist der räumlich-simultane Aspekt. Hier leiten die Kinder aus einer Sachsituation die Additions- und die Multiplikationsaufgabe her. Dieser Aspekt wird schwerpunktmäßig vermittelt.

Das Erklärvideo findest du hier

Nachdem die beiden Aspekte vermittelt wurden, wird nun die Beziehung zwischen Additions- und Multiplikationsaufgabe vertieft.

Das Erklärvideo findest du hier