Rechnen bis 10

Addition bis 10

Das Plusrechnen wird zu Beginn als Vereinigen von zwei Mengen geübt. Dafür sind kleine Plättchen oder Muggelsteine gut geeignet. Auch Stäbchen oder Büroklammern können verwendet werden.

Übung 1 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 2 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 3 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 4 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 5 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 6 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 7 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 8 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 9 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 10 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 11 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Übung 12 – Additionsaufgaben mit Plättchen lösen (pdf)

Subtraktion bis 10

Das Minusrechnen wird zu Beginn als Wegnehmen von einer Menge geübt. Dafür eignen sich Plättchen, Stäbchen, Muggelsteine oder Realien wie getrocknete Erbsen und Bohnen.

Addition und Subtraktion bis 10

Nachdem das Verständnis von „Dazulegen“ und „Wegnehmen“ gefestigt ist, wird bei dem Rechnen zunehmend auf Realien (Plättchen) verzichtet.

Erst, wenn das Verständnis von „Plus“ und „Minus“ gefestigt ist, werden diese Aufgaben gemischt. Zu Beginn ist immer nach dem Ergebnis gefragt.

„Verliebte Zahlen“

Wenn zwei Zahlen addierten werden und die Summe zehn ergibt, so nennt man die Zahlen „Verliebte Zahlen„. Das Erklärvideo findest du hier.

Das Ergänzen bis 10 hat in der Zahlenbereichserweiterung (bis 20, bis 100…) einen wichtigen Stellenwert, sodass dies intensiv trainiert wird. Besonders bei den halbschriftlichen und schriftlichen Rechenverfahren in den nächsten Klassen, muss die Ergänzung zum nächsten Zehner oder das Abziehen bis zum nächsten Zehner gedächtnismäßig erfolgen.